* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Der wunderbare Mensch
     Eine Frage, dessen Antwort ich nicht wei

* Letztes Feedback
   9.10.12 15:28
    1Et2Wz lvjevmucxfmo, [u






Der wunderbare Mensch

Der Mensch wurde nicht von einer göttlichen Kraft erschaffen.

Der Mensch ist auch nicht das Produkt des Urknalls.

Und die Evolutionstheorie von Charles Darwin ist es erst recht nicht.

 

Was ist der Mensch dann?

Der Mensch, er "ist" einfach. Er war auf einmal da, mit anderen Worten der Mensch ist göttlich. 

Wenn es einen Gott gäbe, dann wären es über 7 Milliarden Götter. Nämlich der Mensch.

 Der Mensch kann alles machen, was er will, er ist das einzige Lebewesen, dass sich von den Tieren unterscheidet.

Ich bin kein Vegetarier, und ein Veganer erst recht nicht, trozdem stellt sich mir die Frage:

Warum schlachten wir die Tiere richtig ab?

Und behandeln sie wie der letzte Dreck?

 

 Was unterscheidet uns eigentlich von dem Tier?

 

Ach ja, ich vergaß, der Mensch ist sozial fähig und kann eigene soziale Strukturen aufbauen.

Blöd nur, dass das die Affen auch machen, oder Delphine, oder Wölfe, Elefanten.

.

.

Eine ganze menge, und es sind noch viel mehr Tiere, die das können.

Doch ist die menschliche Intelligenz auch nicht das, mit dem wir angeben können. Etliche Tiere haben einen höheren IQ als der Mensch.

 

"Da steh ich nun ich armer Thor, und bin so klug wie nie zu vor." (von Goehte's Faust)

 

Der einzige unterschied zwischen uns und den Tieren ist, dass wir in die Vergangenheit und in die Zukunft schauen können. Man könnte zwar denken Eichhörnchen machen das auch, in dem sie für den Winter Nüsse sammeln. Doch wenn man einem Eichhörnchen Nüsse in seinen Bau legt, damit keine Nuss mehr rein kann, sammelt das Tierchen munter weiter.

Und diese Fähigkeit, in die Vergangenheit zu blicken und in die Zukunft. Für was nützen wir die? 

Wir haben etliche Fehler begangen, und sehen schon das Unheil voraus. Wir sind die jenigen die Verantwort tragen über unsere Welt, das ist unser Job. 

.

.

Aber warum sich beklagen?

Es ist Sommer, zünd die Kohlen an, schmeiß den Gasgrill an oder bring dein Elektrogrill mit Atomenergie zum laufen. Denn es gibt heute so viele Steaks in Plastik verpackt, die wir uns noch heute reinwürgen und Bierchen trinken bis wir nichts mehr wissen.

Das ist doch das wunderbare am Menschsein.

10.6.12 00:58


Werbung


Eine Frage, dessen Antwort ich nicht weiß

Es ist erstaunlich, wie wir Menschen uns wichtig erscheinen.

Wir  leben unseren Tag, Woche, Monat, Jahr ohne groß nachzudenken, warum wir das alles machen. Ab und zu stellen wir uns die Frage aber doch, und das schlimme daran wir bekommen keine Antwort.

Warum  war ich im Kindergarten?

Warum war ich in der Schule?

Warum habe ich eine Ausbildung angefangen?

Warum?

Antworten sind, damit aus dir etwas wird und du dein Geld verdienst. Das stimmt auch, doch dies ist nicht auf was ich hinaus will.

Man kann es mit der Frage nach dem Sinn des Lebens vergleichen:

Aber den Sinn kann ich doch auch für mich erörtern ohne dass ich diese Lebensabschnitte gemacht habe.

Die Antwort darauf ist, dass ich in dieses soziale Umfeld hineingeboren wurde und auch so erzogen.

Es ist für uns selbstverständlich, dass wir diesen Weg gehen, ich will damit auch nicht sagen, dass er schlecht ist, aber warum ist dieser Weg für uns selbstverständlich?

 Setzen wir unsere Schritte bewusst? Oder setzen wir unsere Schritte weil es "normal" ist?

 Ich gehe jeden Tag zur Arbeit, und sehe am Morgen immer die gleichen Leute, ich gehe zur Arbeit, weil es mir Spaß macht und es auch normal ist. Abends komme ich nach Hause, lies ein Buch oder schaue fern - endlich Zeit für mich.

 Aber gehe ich nicht auch zur Arbeit für mich? Warum nehme ich mir diesen Teil meines Lebens, der viel Zeit im Laufe des Tages einnimmt, nicht bewusster wahr?

 

Warum nehmen wir das alltägliche Leben uns nicht bewusst wahr?

Eine Frage, dessen Antwort ich nicht weiß.

7.6.12 04:12





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung